Prospective News Room

Prospective News Stream

10. Oktober 2016 | Kategorie: Prospective News

Forum für erfolgreiche Personalrekrutierung

von Petra Zentner, Heime und Spitäler


Die heutige Ausgangslage beim Recruiting von Spitalpersonal – sei es für Ärzte, spezialisierte Fachpflegepersonen oder Pflegepersonal – stellt die verantwortliche HR-Person vor grosse Herausforderungen. Wo liegen die Schwierigkeiten konkret und wie sind sie zu lösen? Welche Rezepte führen schliesslich zum Ziel? Das sind nur einige der brisanten Fragen, mit denen sich das HR-Management in Spitälern konfrontiert sieht. Um konkrete Lösungen zu finden, die in der Praxis Anwendung finden können, fand in Zürich Ende Oktober das zweite HR Forum HealthCare statt. Die Teilnehmer profitierten einerseits von interessanten Referaten, andererseits konnten sie sich in den Pausen und während des Stehlunches austauschen und von ihren Erfahrungen berichten.

 

«State oft the Art»-Vorträge

Der Vormittag stand im Zeichen von drei «State of the Art»-Vorträgen, welche die Herausforderungen für HR-Verantwortliche im Allgemeinen beleuchten, aber auch spezifisch auf den Spital- und Klinik-Bereich eingingen. Dazu sprachen erfahrene Referenten wie Prof. Dr. med. Bernd Schultes von der eSwiss Medical & Surgical Center AG. Er zeigte sein Modell auf, sich mit einem Team spezialisierter Fachkräfte in Spitäler einzumieten und so die Kliniken personell zu unterstützen. Die externen Mitarbeitenden bringen konkretes Know-how in die Spitäler und denken zudem unternehmerisch. Anschliessend sprach Nicole Ah-Balsiger, Leiterin Personal in der Rehaklinik Bellikon, über die Neuausrichtung der Klinik und gewährte einen Blick in den Businessplan. Sie nannte in diesem Zusammenhang konkrete Massnahmen und zeiget die Strategie-Map auf. Ebenfalls als Referent trat Andreas Zenhäusern, Leiter Personalmanagement im Spitalzentrum Oberwallis, auf. Er ging unter anderem auf den demographischen Wandel, verschiedene Kulturen und den Wertewandel ein. Zudem thematisierte er den Fachkräftemangel und sprach von einem eigentlichen «Krieg um Talente». Die Besucher erfuhren zudem Wissenswertes über neue Technologien, wie diese die Kommunikation revolutionieren – und welche Auswirkungen dies auf die HR-Tätigkeit hat. 


Interaktive Workshops

Am Nachmittag fanden drei interaktive Workshops statt, bei welchen die Teilnehmenden aktiv mit diskutieren konnten und gemeinsam mit den anderen Teilnehmern praxisrelevante Aspekte erarbeiteten. Der erste Workshop befasste sich mit dem Thema «Die Rolle des HRs beim Spital der Zukunft». Mit den Teilnehmern wurden die Interaktionen zwischen den einzelnen Funktionsstufen besprochen.
Beim zweiten Workshop stand das Thema «Neuausrichtung der Klinik mit neuem Businessplan» auf der Traktandenliste. In der Gruppe wurden Milestones für ein Change Management-Prozess in einer Klinik oder in einem Spital definiert.
Der dritte Workshop befasste sich mit dem Themenspektrum «Die Positionierung des Spitals – ein Crash-Kurs in Marketing für das HR». Unter der sachkundigen Anleitung von Dr. Matthijs Ouwerkerk wurde im Rahmen einer Gruppenarbeit eine Checkliste für einen Marketingplan erarbeitet. 


Positives Feedback

Fazit des HR Forum HealthCare: Die Besucher konnten von konkreten Inputs und praxisbezogenen Beispielen stark profitieren. Darum wird das Forum auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.



« alle Beiträge