SBB arbeitet mit Prospective

Die Schweizerischen Bundesbahnen SBB gehören zu den langjährigen Kunden von Prospective, arbeiten sie doch bereits seit Mitte 2005 mit JobBooster von Prospective.

 

✓ Ausganglage / Anforderungen

Anfangs nutzten die SBB in erster Linie das klassische „Multiposting“, doch stiegen mit der Zeit die Anforderungen, damit die verschiedenen Kanäle optimal bespielt werden konnten. Einerseits sollte der Ausschreibungsprozess effizient und schnell abgewickelt werden können, andererseits mussten die internen Vorgaben und das CI/CD der SBB durchgängig eingehalten werden. Zudem wollten sie die neuen Medien (Social Media und Mobile) im Rekrutierungsprozess integrieren.

✓ Lösung

Um den eigenen Stellenmarkt auf der Website user-freundlich einzubinden, wurde Anfang 2011 das CareerCenter von Prospective live geschaltet. Seither werden Inserate nach der Erfassung vollautomatisch im Stellenmarkt im Intra- und Extranet der SBB veröffentlicht. Der Stellenmarkt wurde vollständig im Layout des Kunden erstellt und in die Site integriert. Dabei nutzen die SBB verschiedene Suchfilter, um die Stellensuche zu vereinfachen. Interessierte können zudem mittels Social Media-Buttons Jobs an Freunde weiterempfehlen oder ein Job-Abo anfordern, welches sie bezüglich passenden Jobs auf dem Laufenden hält.

In einem zweiten Erweiterungsschritt sind seit Ende 2012 verschiedene Zusatzmodule bei SBB im Einsatz. Mit dem Modul proJobFeeder wurde direkt auf der SBB-Facebook-Seite ein Stellenmarkt integriert, sodass dieser per Mausklick aus JobBooster mit ausgewählten Inseraten beliefert wird. Ein professioneller Lektoratsservice (proLector) prüft die Inserate vor Veröffentlichung direkt im Multiposting-Tool auf Rechtschreibung und Interpunktion. Mit den Modulen proTeam und proVideo werden zudem die Inserate noch attraktiver gestaltet. Videos werden direkt im Onlineinserat eingegliedert und der „Team-Button“ führt auf eine separate Seite, auf welcher der Bewerbende sein zukünftiges Team kennenlernen und seine Verbindungen über Xing, LinkedIn oder Facebook überprüfen kann.

Auf das Thema „Mobile Recruiting“, d.h. der Stellensuche über Smartphones, wurde ein spezielles Augenmerk gelegt. So werden ab sofort alle Stelleninserate (proMobile) und der eigene Stellenmarkt (proMobileCareerCenter) von SBB mobile-optimiert dargestellt. Speziell daran ist, dass lediglich einmal eine mobile-optimierte Vorlage erstellt werden musste, welche künftig aus jedem Onlineinserat automatisch auch ein mobile-optimiertes Inserat erstellt. Das mobile-optimierte Inserat wird angezeigt, sobald jemand das Inserat über ein Smartphone aufruft. Um eine Brücke zwischen Print und Online zu schaffen, werden in Printinseraten der SBB QR-Codes eingefügt (proQR), worüber die Bewerbenden mit ihrem Smartphone direkt auf das mobile-optimierte Stelleninserat geführt werden. Von diesem aus kann sich der Bewerbende den Inseratelink zusenden und sich bequem zuhause am Computer bewerben. 

✓ Module im Einsatz

  proCareerCenter  proJobFeeder Facebook  proTeam  proMobile  proLector

“Dank JobBooster von Prospective ist es für unsere HR-Beratung sehr einfach und schnell möglich, die Stellen auf allen relevanten internen und externen Plattformen zu publizieren. Zusätzlich können sie ganz unkompliziert auch neue Elemente wie Jobvideos oder den Teambutton in die Ausschreibung einbinden, was das Stelleninserat für den Bewerbenden aussagekräftiger macht.“

Sandra Roth, Leiterin Kompetenzcenter Personalmarketing bei SBB